Einträge von bvlprzybilla

Angriff auf die Menschenwürde

 §217 StGB verfassungswidrig: Bundesverfassungsgericht definiert Anspruch auf Suizidbeihilfe Pressemitteilung Nordwalde, den 26.2.2020 Das Bundesverfassungsgericht hat das im § 217 Strafgesetzbuch (StGB) geregelte Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung heute für verfassungswidrig und damit nichtig erklärt. Das Gericht nennt in seiner Urteilsbegründung ausdrücklich ein „Grundrecht auf selbstbestimmtes Sterben“, das auch das Recht auf Selbsttötung einschließe sowie gleichermaßen […]

Ärzte für das Leben e.V. erschüttert über Inhalt und Ton des Bundesverfassungsgerichtsurteil zur Suizidbeihilfe

Pressemitteilung vom 26.02.2020 Ärzte für das Leben e.V. sind erschüttert über Inhalt und Ton des heutigen Urteils des Bundesverfassungsgerichts zur Freigabe der organisierten Suizidbeihilfe. Sie befürchten ein Ende der Gewissensfreiheit für Ärzte. Das Bundesverfassungsgericht hat das Verbot der geschäftsmäßigen Selbsttötung nach Paragraf 217 des Strafgesetzbuches, das vor vier Jahren nach zähem Ringen mit klarer Mehrheit […]

Das Leben ist unverfügbar

ALfA lehnt die organisierte Selbsttötung ab PRESSEMITTEILUNG vom 26.2.2020 Augsburg. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts, nachdem das Verbot der geschäftsmäßigen Beihilfe zum Selbstmord verfassungswidrig ist, bedeutet einen Paradigmenwechsel für Deutschland. Bisher war aus gutem Grund jede Form der Euthanasie, wie der assistierte Suizid in anderen Ländern genannt wird, verboten. Dies ist nun anders: Auch in Deutschland […]

Staatliche „Organabgabepflicht“ statt großherzige und freiwillige Entscheidung

Bundesverband Lebensrecht lehnt Widerspruchsregelung ab  Zur am Donnerstag im Bundestag anstehenden Entscheidung über die zukünftige Vorgehensweise bei der Organspende sagte Alexandra Linder, Vorsitzende des BVL e.V., heute in Berlin: Der Gesetzes-Vorschlag zur Widerspruchsregelung (Spahn/Lauterbach, Drucksache 19/11096) sieht vor, alle Bürger in Deutschland automatisch zu Organspendern zu machen, sofern sie nicht schriftlich Widerspruch einlegen. Dieser Entwurf […]

Ärzte für das Leben e.V. unterstützen Gesetzesinitiative von Annalena Baerbock zur Organspende

Nein zur Widerspruchsregelung: Münster. Die Organisation „Ärzte für das Leben e.V.“ ist in Fragen des Lebensrechts mit der Partei Bündnis 90/Die Grünen nicht oft einer Meinung. Dennoch empfiehlt sie den Abgeordneten des Deutschen Bundestags, bei der Abstimmung am 16. Januar 2020 die Gesetzesinitiative der Grünen-Vorsitzenden Annalena Baerbock zur Organspende zu unterstützen und die Widerspruchsregelung von […]

CDL fordert Respekt vor dem Bürgerwillen statt staatlicher Enteignung von Organen

Nein zur Widerspruchslösung Kurz vor der Abstimmung im Deutschen Bundestag über die Neuregelung der Organspende bekräftigen die Christdemokraten für das Leben e. V. (CDL) noch einmal ihre Einwände gegen den von Gesundheitsminister Jens Spahn eingebrachten Gesetzentwurf zur Einführung einer Widerspruchslösung. Pressesprecherin Susanne Wenzel nimmt hierzu wie folgt Stellung: „Am Donnerstag werden die Abgeordneten des Deutschen […]

Meine Organe, meine Entscheidung!

Schreiben Sie Ihren Abgeordneten! Am kommenden Donnerstag (16.01.) wird im Bundestag über die künftige Regelung der Organspende entschieden. Ein Gesetzesentwurf (Spahn/Lauterbach) sieht eine Widerspruchsregelung vor: Wenn man nicht ausdrücklich schriftlich widerspricht, ist man in Zukunft automatisch Organspender. Das bedeutet unter anderem, dass Angehörige nur noch gefragt werden, ob es einen schriftlichen Widerspruch des Betroffenen gibt, […]

ALfA lehnt Widerspruchsregelung ab

Kaminski: „Es gibt keinen Anspruch auf ein fremdes Organ“ Im Vorfeld der Entscheidung des Deutschen Bundestags zur Neuregelung der Organspende (Do., 16.1. ab 9.00 Uhr) erklärt die Bundesvorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) e.V., Cornelia Kaminski: Augsburg. Es gibt keinen Anspruch auf ein fremdes Organ. Daher muss eine Organspende, unabhängig davon, wie der Einzelne […]

Farbanschlag auf lebensfreundliche Kirche als Gruß an Hänel

Sehr geehrte Frau Hänel, was sagen Sie zu dem feigen Anschlag auf eine denkmalgeschützte Kirche, die den „Fehler“ gemacht hat, einen Lebensrechtskongress zu beherbergen? Laut Bekennerschreiben wollte man Ihnen damit einen Gefallen tun. Erneut haben Leute, die offenbar vor nichts und niemandem Respekt haben, gezeigt, wes Geistes Kind sie sind: Sie haben die denkmalgeschützte Kirche […]