Über Uns

Bundesverband Lebensrecht

ist ein Zusammenschluss deutscher Lebensrechtsorganisationen, der sich zum Ziel gesetzt hat, sich für den Schutz des Lebensrechts jedes Menschen von der Zeugung bis zum natürlichen Tod einzusetzen.

Dies bedeutet insbesondere ein Engagement in den folgenden Bereichen:

Leben vor der Geburt

Leben vor der Geburt
Ab dem Moment der Zeugung ist ein Mensch ein Mensch. Es gibt keine abgestufte Menschenwürde – und darum auch keine Rechtfertigung für Eingriffe in die menschliche Keimbahn, fremdnützige Forschung an menschlichen Embryonen, Tests mit dem alleinigen Ziel, ungeborene Menschen mit Behinderungen zu selektieren. Insbesondere die jährlich zigtausendfache Tötung von Kindern vor ihrer Geburt durch Abtreibungen sind leider ein bedrückendes Indiz dafür, dass der Wert jedes Kindes und sein Recht zu leben heute stark gefährdet sind. Der Bundesverband Lebensrecht setzt sich nicht nur für den Schutz des vorgeburtlichen Lebens ein, sondern auch dafür, dass Frauen im Schwangerschaftskonflikt eine umfassende, ehrliche Beratung und individuelle Hilfe erhalten.

Bewusstseinswandel

Bewusstseinswandel
Wir leben in einer Gesellschaft, in der eine unerwartete Schwangerschaft eher als Problem und Bedrohung betrachtet wird denn als Chance, in der ungeborene Kinder, die unserer Vorstellung von Perfektion nicht entsprechen, beseitigt statt willkommen geheißen werden, in der Menschen durch die Hand eines Arztes, nicht an seiner Hand sterben können sollen. Wir brauchen eine familien- und kinderfreundliche Gesellschaft, in der jeder Mensch in Würde leben darf. Der Bundesverband Lebensrecht setzt sich für ein gesellschaftliches Umdenken ein.

Leben bis zum natürlichen Tod

Leben bis zum natürlichen Tod
Auch alte, kranke, behinderte Menschen verdienen unseren uneingeschränkten Respekt und jederzeitigen Schutz. Beihilfe zum Suizid, aktive Sterbehilfe, Forschung an einwilligungsunfähigen Menschen und zweifelhafte Organentnahmegesetze verletzen die Menschenwürde. Der Bundesverband Lebensrecht setzt daher sich für den Schutz und die Achtung jedes menschlichen Lebens bis zum natürlichen Tod ein.

Information

Information
Unsere Gesellschaft ist geprägt von rasantem Fortschritt – insbesondere im Bereich der Biotechnologien. Was gestern noch undenkbar war, ist heute in greifbare Nähe gerückt: das Klonen von Menschen, die Herstellung von Chimären, die Optimierung des Menschen durch den Einsatz von Genscheren, die Vermischung von Mensch und Maschine durch den Transhumanismus. Der Bundesverband Lebensrecht informiert durch regelmäßige Fachtagungen und Veröffentlichungen eine breite Öffentlichkeit über diese Entwicklungen und weist Politiker auf notwendige Maßnahmen zur Eindämmung einer sich verselbständigenden Entmenschlichung hin.

Internationalität

Internationalität
Als Plattform der deutschen Lebensrechtsbewegung ist der Bundesverband Lebensrecht vernetzt mit anderen, internationalen Lebensrechtsorganisationen und pflegt den steten Austausch mit ihnen durch gegenseitige Teilnahme an Kongressen, Diskussionsrunden und Demonstrationen. Er ist Mitglied der europäischen Initiative One of Us, die sich insbesondere auf europäischer Ebene für den Schutz des menschlichen Lebens einsetzt.