„Danke, dass Sie als Lebensbotschafter für die unantastbare Würde des Menschen von seiner Empfängnis bis zum Ende seines Lebens eintreten. Sie geben damit den Menschen eine Stimme, die keine eigene haben, nämlich den Kleinsten und Schwächsten unserer Gesellschaft.“

Dr. Karl-Heinz Wiesemann
Bischof von Speyer

Das vollständige Grußwort finden Sie hier: Grußwort Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann

„Der Grundsatz der unantastbaren Menschenwürde verpflichtet also dazu, keinerlei menschliches Leben zu instrumentalisieren und als Mittel zu fremden Zwecken zu benutzen. Hier finden persönliche Autonomie und Selbstbestimmung eine Grenze und daher haben wir alle den Auftrag, das ungeborene menschliche Leben zu achten und zu schützen.“

Sylvia Pantel MdB
CDU/CSU

Das vollständige Grußwort finden Sie hier: Grußwort Sylvia Pantel MdB (CDU/CSU)

 

„Ihre mutige Teilnahme am Marsch für das Leben verdient Respekt, großen Dank und die uneingeschränkte Unterstützung jedes aufrechten Demokraten.“

Dr. Thomas Jahn (CSU)
Stellvertretender Bundesvorsitzender der WerteUnion e.V.

Das vollständige Grußwort finden Sie hier: Grußwort Dr. Thomas Jahn (CSU)

„Gott ist ein Freund des Lebens und als Christen treten wir mit Entschiedenheit dafür ein, dass jeder Mensch, wie immer er ist, gesund oder krank, mit hoher oder geringer Lebenserwartung, produktiv oder nicht produktiv, ein Abbild Gottes ist.“

Stefan Zekorn
Weihbischof von Münster

Das vollständige Grußwort finden Sie hier: Grußwort Weihbischof Stefan Zekorn

„Wer Forderungen stellt, braucht eine starke Stimme. Danke an alle, die mit ihrer Teilnahme beim Marsch für das Leben hier und heute ein deutliches Zeichen setzen. Für das Recht auf Leben.“

Uwe Heimowski
Politikbeauftragter der Evangelischen Allianz in Deutschland

Das vollständige Grußwort finden Sie hier: Grußwort Politikbeauftragter Uwe Heimowski

„So treten wir für das Leben ein: In Zeiten der Pandemie tun wir, was wir können, um Menschen zu schützen. Wir wenden uns denen zu, die vor Verfolgung, Krieg und Elend fliehen. Wir stehen auf gegen Rassismus, Antisemitis- mus und jede Form von Menschenfeindlichkeit.“

Alexander Hirsch
Gesamtleiter Anskar-Kirche Deutschland

Das vollständige Grußwort finden Sie hier: Grußwort Gesamtleiter Alexander Hirsch

Wir sagen JA. JA zum Leben. Das JA gilt am Beginn ebenso wie auch am Ende des Lebens. Und natürlich auch dazwischen – es ist umfassend. Ein JA zum Leben, weil alles Leben lebenswertes Leben ist. Dieses JA beinhaltet das klare NEIN zur Arroganz der Macht, die meint, über anderes Leben bestimmen zu können und einer Selbstverwirklichung, die keine Grenzen akzeptieren will.

Gottes ist der Liebhaber des Lebens. Er schenkt uns Menschen Würde und macht das Leben lebenswert. Diese gute Botschaft und sein JA zum Leben gehören in die Öffentlichkeit.

Deshalb ist der Marsch für das Leben eine fröhliche, lebensbejahende und hoffnungsvolle Zeitansage, dass nur das Leben eine Zukunft hat.

Dr. Reinhardt Schink
Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz

„Es braucht starker Stimmen, die einseitigen, nur auf Autonomie und Individualismus bezogenen Deutungen ein werteorientiertes und lebensbejahendes Gesellschaftsbild entgegenhalten. Das Grundgesetz ist keine Verfassung für das Sterben, sondern für das Leben. Es erteilt dem Staat den klaren Auftrag zum Schutz des Lebens und garantiert somit erst die elementare Grundlage von Menschenwürde und selbstbestimmter Entfaltung jedes Einzelnen.“

Philipp Amthor MdB
CDU/CSU

Das vollständige Grußwort finden Sie hier: Grußwort Philipp Amthor MdB (CDU/CSU)

„Die Grenzen von Autonomie und Selbstbestimmung müssen in einer freiheitlichen Gesellschaft fortwährend bedacht und festgelegt werden.“

Christoph Stiba
Generalsekretär Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.

Das vollständige Grußwort finden Sie hier: Grußwort Generalsekretär Christoph Stiba