Oprah Winfrey bekommt Riesenärger von ihren Fans. Weil sie eine Kampagne unterstützt, die Frauen auffordert mit ihrer Abtreibung anzugeben. „Meine Abtreibung war sanft, unbedeutend und ermächtigend“, so eine Frau, die im Rahmen der Kampagne „Shout your abortion“  (https://shoutyourabortion.com/)

ihre Geschichte erzählt. Eins ist klar: sanft und unbedeutend war die Abtreibung für das getötete Kind sicher nicht. Und dass diese Frau ihre Abtreibung als einen Vorgang bezeichnet hat, der sie selbst mit Macht erfüllt, ist einfach nur entsetzlich. Was sind das für Menschen, die es genießen, ihre Macht über andere dazu auszunutzen diese zu töten?

 

›› zum Artikel