Die neue sozialistische Regierung in Spanien kümmert sich um die Alten und Kranken im Land: mit einem neuen Gesetzentwurf zur Euthanasie. Man soll sich zu Hause oder in einer Klinik töten lassen dürfen. Angesichts einer alternden Bevölkerung und des Pflegenotstands wird nun das „sozial verträgliche Frühableben“ auch in Spanien zur Problemlösung – wie schon in Belgien und den Niederlanden, wo bereits ganz andere Menschen den Tötungsdienst in Anspruch nehmen:  Demenzkranke lassen sich töten, Depressive, Menschen mit Borderline-Störung, Behinderte. So steht es in den Berichten der Regionalen Kommissionen zur Sterbehilfe-Kontrolle (RTE).

https://oneofus.eu/2018/05/the-one-of-us-federation-warns-that-legislating-about-euthanasia-is-a-political-irresponsibility/

Eine Übersicht über die Entwicklung der Sterbehilfe in den Niederlanden bietet dieser Artikel: https://www.zeit.de/2018/08/aktive-sterbehilfe-niederlande-selbstbestimmung-kritik

#euthanasie #sterbehilfe #oneofus